Unique Selling Proposition: Was es ist, wie man es schreibt + Beispiele für 2024

Was macht ein Unternehmen anders als ein anderes? Was lässt es in einem oft gesättigten Markt hervorstechen? Die Antwort könnte in einer Reihe englischer Begriffe liegen: Unique Selling Proposition (USP oder Unique Selling Point), was wir im Deutschen mit einzigartiges Verkaufsversprechen übersetzen können.

In diesem Artikel versuchen wir zu verstehen, worin es besteht, wie man es findet und analysieren einige konkrete Beispiele.

Unique Selling Proposition Was es ist wie man es schreibt

Was versteht man unter Unique Selling Proposition?

Die Unique Selling Proposition (USP) ist die Botschaft, die ein Unternehmen wählt, um sich zu repräsentieren und die es von den Mitbewerbern unterscheidet. Mit anderen Worten, es ist eine Marketingstrategie, die darauf abzielt, die angebotenen Produkte oder Dienstleistungen dank des Mehrwerts zu differenzieren, den das Unternehmen zu bieten weiß und den kein anderer Anbieter in seinem Zielmarkt bietet.

Denke darüber auch so nach:

wenn ein Unternehmen in einem Satz und mit einer einzigen Definition sagen müsste, was es tut und seinen Kunden anbietet, welcher Aspekt würde dann besonders hervorgehoben?

Die Antwort darauf ist die Grundlage der USP und kann etwas sein, das die Mitbewerber überhaupt nicht – oder zumindest noch nicht – tun, oder etwas, das andere tun, aber nicht auf diese Weise.

Wir können die Unique Selling Proposition auch als den Schnittpunkt zwischen dem, was die Kunden wollen und dem, was das Unternehmen am besten macht, definieren, wobei wir berücksichtigen, was auf dem Zielmarkt passiert.

Der Vergleich mit anderen ist für die eigene Unique Selling Proposition von entscheidender Bedeutung, da man beim Definieren nicht nur darauf achten muss, was den Mitbewerbern fehlt, sondern auch, wie die eigene Marke diese Lücke überwindet. Aber nicht nur das: Ein Unternehmen kann die USP auch definieren, indem es sich damit auseinandersetzt, was dem Markt insgesamt fehlt.

Warum ist die Unique Selling Proposition wichtig?

Aus vielen Gründen, denn wenn es um Produkte und Dienstleistungen geht, hilft die Unique Selling Proposition ihnen zu glänzen, herauszustechen, bemerkt zu werden. Und darin geht es über aggressives Marketing hinaus. Tatsächlich kann es manchmal vorkommen, dass die Marketingstrategie auf einige objektive Aspekte abzielt, aber im Wesentlichen fehlt das “Warum” dieses Produkts, was es wirklich anders macht.


Nehmen wir ein praktisches Beispiel für eine Unique Selling Proposition: Angenommen, du hast ein Restaurant, in dem du, deiner Meinung nach, den besten Burger der Stadt servierst. Natürlich hilft es dir nicht, das selbst zu behaupten, genauso wie das Adjektiv „beste(r)“ sicherlich von vielen anderen konkurrierenden Restaurants verwendet wird. Wenn du deine USP nur auf diesem Aspekt aufbauen möchtest, sei dir bewusst, dass dies sehr einschränkend ist. Stattdessen könntest du sagen, dass dein Burger aus Chianina-Fleisch auf eine bestimmte Weise gekocht, hausgemacht und mit einem typischen amerikanischen Bun serviert wird, das die Burger begleitet. Auf diese Weise unterstreichst du nicht nur deine Einzigartigkeit, sondern ziehst auch eine Kundschaft an, die auf diesen und andere Aspekte sehr achtet.

Die Unique Selling Proposition zielt darauf ab, deinem Publikum zu kommunizieren, dass dein Produkt von einer bestimmten Qualität ist und dass es dies nur erleben kann, wenn es tatsächlich in dein Restaurant kommt.

unique-selling-proposition

Eine klare und gut entwickelte Unique Selling Proposition zu haben, ist die Grundlage jeder Strategie, weil sie dir wertvolle Hinweise auf die Inhalte gibt, die sowohl online als auch offline vermittelt werden sollen.

Wenn dieselbe Klarheit auch dein Zielpublikum erreicht, kannst du sicher sein, dass sie sich daran erinnern werden und lernen werden, das, was du anbietest, zu schätzen, selbst wenn ein Mitbewerber einen niedrigeren Preis anbietet.

Eine Unique Selling Proposition hilft dir, eine starke Markenidentität aufzubauen (Lies in unserem Artikel über die Brand Essence nach, um mehr zu erfahren) und dich auf dem Markt zu positionieren, indem du einen präzisen Platz einnimmst. Darüber hinaus hilft sie natürlich auch der Vertriebsstrategie, da sie dich in eine bestimmte, fokussierte Richtung führt.

Wie schreibt man eine Unique Selling Proposition?

Bisher die „Theorie“, aber wie findet man in der Praxis eine Unique Selling Proposition? Um sie zu definieren, kannst du 4 Phasen folgen.

1. Konzentriere dich auf deine bestehenden Kunden

Deine bestehenden Kunden sind eine Informationsquelle, daher können dir ihre Meinungen und Erfahrungen helfen, deine Unique Selling Proposition zu definieren. Stelle die richtigen Fragen und gib dir selbst effektive Antworten. Einige könnten sein:

  • Wie kaufen deine Kunden ein?
  • Wie sieht ihre Customer Journey aus?
  • Wie verwenden sie das Produkt oder die Dienstleistung in ihrem Alltag?
  • Welche Interaktionen haben sie mit dem Unternehmen sowohl offline als auch online?
  • Was sagen sie über dich in den sozialen Medien?

2. Berücksichtige die Unternehmenswerte

Die USP sollte nicht von den Unternehmenswerten getrennt sein, ganz im Gegenteil. Welche sind sie und wie setzt du sie in die Praxis um? Versuche, davon auszugehen und, falls die Werte nicht klar sind, arbeite mit dem Marketing- und Kommunikationsteam oder vielleicht mit einem externen Berater daran.

3. Hebe deine Stärken hervor

Was schätzen die Menschen an deinem Unternehmen besonders? Was sind deine Stärken? Was machst du am besten? Denke darüber ehrlich nach und hebe deine inneren Merkmale hervor und wie sie von anderen wahrgenommen werden, vielleicht ausgehend von einer SWOT-Analyse.

4. Betone die Unterschiede zwischen dir und deinen Mitbewerbern

Deine USP sollte den Kunden oder potenziellen Kunden klar machen, wie du ihre Bedürfnisse im Vergleich zu deinen Wettbewerbern am besten erfüllst. Dieser Hinweis folgt nicht zufällig nach der Definition deiner Stärken, denn sobald du dich auf deine Fähigkeiten konzentriert hast, kannst du die Konkurrenz analysieren und nicht umgekehrt. Analysiere die Stärken und Schwächen deines Konkurrenten und vergleiche sie dann mit dem, was du anbietest, um zu verstehen, wie du dich unterscheidest. Einige Fragen, die du dir stellen könntest, sind:

  • Bietest du deinen Kunden ein besseres Erlebnis als deine Mitbewerber?
  • Ist die Customer Experience deiner Kunden besser als die der Konkurrenten?
  • Hast du im Vergleich zu ihnen klarere und definiertere Werte?
  • Hast du einen E-Commerce und bietest du kostenlosen Versand an?

Diese Fragen zu beantworten, definiert deine USP nicht, aber sie helfen dir, sie zu erstellen und vor allem zu verstehen, was deine Einzigartigkeit wirklich ausmacht.

Cos'è la Unique Selling Proposition

Wie man seine eigene USP erkennt

 

Um zu verstehen, was deine tatsächliche USP ist, versuche, diesen Satz zu vervollständigen und anzupassen:

 

Erinnere dich außerdem daran, dass deine Unique Selling Proposition nicht einfach ein Werbeslogan ist, sondern ein vom Kunden wahrgenommener und im Laufe der Zeit verteidigbarer Wert.

Unique Selling Proposition: Vorlage für deine USP-Analyse

Um dich bei der Erstellung deiner USP zu unterstützen, lade unsere kostenlose Vorlage herunter und finde leichter heraus, was dich von der Konkurrenz unterscheidet.

Schlussfolgerungen

Dies sind nur Beispiele. Wichtig ist zu verstehen, dass es Reflexion und Analyse braucht, um eine passende USP zu finden, bevor man zur Praxis übergeht.

Den Mehrwert deines Unternehmens zu analysieren und vollständig zu verstehen, was deine USP ist, hilft dir zu erkennen, was du deinen Kunden anbietest und wie sie dich wahrnehmen. Dadurch kannst du deine Marktposition verstehen und beginnen, eine Digitale Marketingstrategie zu entwickeln, die im Einklang mit deiner Positionierung steht.

 

Brauchst du Unterstützung bei der Erstellung deiner Digitalstrategie oder bei der Verbesserung deiner Online-Positionierung? Kontaktiere uns! Unser Team von Digital-Marketing-Experten steht bereit, um dich bei der Erreichung deiner Ziele zu unterstützen.

Spread the love